Österreichischer Cavallerie Verband
Einsatz für Tradition und Zukunft

ÖstCavVerb und die Plattform OÖ Wehrgeschichte


Der ÖstCavVerb unterstützt die Petition zur Erhaltung der wehrkundlichen und kulturgeschichtlichen Sammlung in Oberösterreich:

Seit fast 40 Jahren befand sich die wehrkundliche Sammlung des oberösterreichischen Landesmuseums im Linzer Schloss Ebelsberg.

Ein großer Teil dieser wehrkundlichen Sammlung umfasst das Archiv der Linzer Zweier-Schützen und des k.k.Landwehr-Infanterieregiments No 2 (LIR 2) sowie eine umfangreiche Sammlung historischer Waffen, Uniformen, Figurinen, Fahnen etc.

Die Umstrukturierung der Landeskulturabteilung in eine Landes Kultur GmbH und die Bestellung eines neuen Geschäftsführers der Landes Kultur GmbH hat dazu geführt, dass die Ausstellung aufgelöst,  die Ausstellungsstücke in einem Depot der Landes Kultur GmbH  eingelagert wurden und so der Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich sind.  Ferner wurde den Betreibern der wehrkundlichen Sammlung, insbesondere dem Kustos der Sammlung, Kam. Hptm i.TR Andreas Danner (LIR 2) signalisiert, dass seitens der Landes Kultur GmbH kein Interesse daran besteht, die wehrkundliche Sammlung in irgendeiner Form der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Vielmehr will die Landes Kultur GmbH die bisher für die wehrkundliche Sammlung zur Verfügung gestandenen Räume  im Schloss Ebelsberg für moderne, zeitgenössische Kunstausstellungen nutzen. 

Um das wertvolle Kultur- und Geschichtsgut zu erhalten und die Finanzierung sicherzustellen,  die wehrkundliche Sammlung weiterhin einer breiten Öffentlichkeit in adäquaten Räumlichkeiten zugänglich zu machen, wurde die Plattform „OÖ Wehrgeschichte“  (http://www.wehrgeschichte-ooe.at/) gegründet.

Es wird eine Unterschriftenaktion sowie massive Öffentlichkeitsarbeit betrieben, um das Land OÖ und seine politischen Vertreter von der Wichtigkeit der Erhaltung der wehrkundlichen Sammlung zu überzeugen.